Unsere Schule

Die Grundschule Ramsau liegt in der südwestlichen Ecke des Landkreises Berchtesgadener Land und gehört zur Nationalparkgemeinde Ramsau bei Berchtesgaden.
Die Schule wurde 1998 in einer ruhigen Ortsrandlage neu errichtet und im November 1999 bezogen.
Im Schuljahr 2017/18 besuchen die Schule 56 Kinder in drei Klassen, wobei die Klasse 3./4. eine jahrgangskombinierte Klasse mit insgesamt 23 Kinder ist.

Unser Schulhaus

Neben den vier Klassenzimmern und einem Fachraum für Werken/Textiles Gestalten verfügt die Schule über einen Mehrzweckraum, einen Gruppenraum, eine Schülerlesebücherei und eine Kleinturnhalle.
Ein großzügiger Pausehof  bestehend aus Grün-, Pflaster- und Asphaltflächen bietet den Schulkindern genügend Raum zum Bewegen und austoben.
Eine schuleigene Hecke und ein Schulgarten unterstützen das Lernen in und mit der Natur.

Unser Leitgedanke

WOHLFÜHLSCHULE

„Wo man sich wohl fühlt, wo man sich gegenseitig vertrauen kann, ist man gerne und bringt sich auch optimal ins Geschehen ein.“
Dieser Grundgedanke legt die Basis für die kollegiale Zusammenarbeit, unsere pädagogischen Leitziele und unser Schulprofil.
Er ist verankert in den Bereichen:

- Werteerziehung,
- Unterrichtsgestaltung,
- Schule als Lebensraum
- Kommunikation in und außerhalb der Schule

Maßnahmen zur Wiedergutmachung von Fehlverhalten und nicht das Verteilen von Strafen im herkömmlichen Sinn unterstützen das positive Schulklima.

Unsere Werte:

Im Laufe des Schuljahres werden die Fenster des Hauses im Eingangsbereich der Schule um einzelne Ziele erweitert:

- Ich grüße höflich
- Ich halte Ordnung (am eigenen Platz, im Klassenzimmer, im Haus)
- Ich helfe Schwächeren
- Ich beleidige niemand
- Ich entschuldige mich
- Ich verhalte mich faustlos
- Ich übernehme Verantwortung

Das Zentrum bildet ein Zitat des Heiligen Vinzenz „Freundlichkeit löst Schwierigkeiten“, das den Kindern die Bedeutung des passenden Umgangstons bewusst macht.
Durch Vergabe von positiven Verhaltenssteinchen wird erwünschtes Verhalten verstärkt und das Erreichen des jeweiligen Ziels in den einzelnen Klassen optisch sichtbar gemacht. Die Klassen arbeiten individuell je nach Bedarf an einer Wertevermittlung mit Belohnungssystem.

Zum Seitenanfang